Pflege am Boden gibt es seit Oktober 2013 als bundesweite Vereinigung von Pflegekräfte, pflegenden Angehörigen und allen denen die Pflege in Deutschland am Herzen liegt. 

 

Denn Pflege wehrt sich - und steht auf!

Mehr über Pflege am Boden... 

 

Die bundesweite Webseite findet Ihr unter: 

http://pflege-am-boden.de/

 

Außerdem gibt es noch eine bundesweite Pflege am Boden facebookseite:

https://www.facebook.com/groups/pflegeamboden/

#pflegeamboden

#pflegendeangehörige

#pflegenotstand

#pflege

#pflegeprotest

Auf unserer Landesseite für Baden-Württemberg stellen sich alle Städte vor die sich ebenfalls an den Protest-aktionen "Pflege am Boden" beteiligen.

Somit habt Ihr es leichter die Organisatoren in Eurer Nähe zu erreichen.

 

Im Städteverzeichnis sind auch die aktuellen Termine stattfindender Aktionen eingetragen.

Um die Veranstaltungshinweise aktuell zu halten sind wir auf Eure Anmeldungen angewiesen.

 

Nutzt Kontaktdaten der jeweiligen Stadt oder unser Kontaktfomular um den Organisatoren Eure Nachricht zu schicken - wir freuen uns!

 

Auf facebook findet Ihr ebenfalls Infos zu Aktionen in BW!




Aktuelles aus BW:


02-10-2015

Warum es in Freiburg still um Pflege am Boden wird...: http://pflege-am-boden-freiburg.jimdo.com/


19-06-2015

"Die Klinik-Leitung der Berliner Charité ist mit ihrem Versuch gescheitert, den angekündigten unbefristeten Streik verbieten zu lassen."

(http://www.morgenpost.de/berlin/article205398785/Streik-an-Charite-kommt-1000-OPs-fallen-aus.html)

 

Der #Streik für mehr #Pflegepersonal und bessere Arbeitsbedingungen kann also beginnen - vom Arbeitsgericht als legitim beurteilt! 

 

Außerdem gab auch der #vdää (Verein demokr. Ärzte und Ärztinnen) sein Statement ab: "Endlich melden sich betroffene Pflegekräfte selbst zu Wort und machen deutlich, dass die Grenzen des Zumutbaren längst überschritten sind und nur noch aktiver Widerstand hilft. Wir wünschen uns, dass dies Schule macht."

(http://www.vdaeae.de/index.php/pressearchiv/2015/748-presseerklaerung-des-vdaeae-zum-streik-an-der-charite)

Prima!

 

"Auf geht's - 80 Millionen Menschen müssten eigentlich mit auf die Straße, denn: Pflege kann jeden treffen! Wir als Pflegekräfte sind "nur" die Stellvertreter - Ihr als #Charité Mitarbeiter die Vorhut und Speerspitze! Teilt die Beiträge, ändert Eure Profilbilder, geht auf Eure lokale Presse zu, redet mit Euren Kommunalpolitikern, sprecht darüber auf der Arbeit, geht zu den Veranstaltungen und seid solidarisch! Wir können jetzt dafür sorgen, dass nicht mehr Zehntausende Patienten wegen des Personalmangels sterben und hunderttausende mit Schäden aus den Pflegeeinrichtungen gehen!"

(https://www.facebook.com/PflegepersonalaufdieStrasse)


Es kann also losgehen...


18-06-2015

Die bundesweite #smartmob -Aktion als Zeichen der #Solidarität mit den Kollegen der Berliner #Charité steht! Einige Städte haben schon ihre Teilnahme angekündigt, weitere werden noch folgen.
Wer keine eigene Aktion starten kann, der soll doch den Solidaritätsflyer ausdrucken und mit seinen Kollegen (oder auch alleine) ein Foto machen und es mit dem Hashtag #charité in den sozialen Netzwerken posten.


Wer noch Anregung für einen Redebeitrag auf seiner Veranstaltung braucht - hier ein Text der gerne als Vorlage benutzt werden darf :) :

"Solidaritäts-Smartmob Charité:

 

Heute (22.6.15), mit Beginn der Frühschicht, sind unsere Kolleginnen und Kollegen der Berliner Charité in einen unbefristeten Streik getreten.

Da werden wieder viele in Deutschland rufen: Schon wieder ein Streik, muss das denn immer sein?

Ja, es muss sein!

Denn in diesem Streik geht es nicht um mehr Gehalt. Die mutigen Kollegen in Berlin fordern bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal um wieder eine sichere und menschenwürdige Pflege gewährleisten zu können.

 

Menschen werden nicht unterversorgt weil Pflegende streiken -

Pflegende streiken weil Menschen unterversorgt werden!

 

Und wer behauptet dieser Streik würde auf dem Rücken der Bürger und Patienten ausgetragen dem sei gesagt:

Die Zustände in der Pflege, die zu einer gefährlichen Pflege führe, die Risiken und Unterversorgung zur Folge haben – diese Zustände gehen auf die Kosten der Patienten!

 

Wer diesen Streik als unrechtmäßig betitelt, den Pflegenotstand so hinnimmt wie er ist und die damit verbundenen Risiken für die Patienten in Kauf nimmt - der handelt verantwortungslos!!

Denn nur sie nehmen die Risiken für die Patienten und die Belastungen für die Pflegenden wissentlich und skrupellos in Kauf!

 

Wir in Freiburg solidarisieren uns mit den streikenden Pflegekräften und wollen Ihnen heute mit diesem bundesweiten Smartmob unsere volle Unterstützung zeigen.

 

Wir legen uns auf den Boden, machen Demonstrationszüge, sprechen mit Politikern und machen seit Jahren auf die prekäre Situation in der Pflege aufmerksam.

Wir haben einen langen Atem – doch keine Geduld mehr!

 

In der Bibel heisst es:" Legt die Waffen der Gerechtigkeit an!" - So gesehen kann Streik sogar Christenpflicht sein!

Denn die Pflege kämpft darum das Ihre Patienten wieder ohne unnötige Risiken versorgt werden können!

 

Pflegenotstand kostet Menschenleben:

30.000 Patienten sterben in deutschen Kliniken durch im Krankenhaus erworbene Keime – auch weil keine Zeit für Hygienemaßnahmen bleibt.

 

Der Pflegenotstand zeichnete sich schon vor Jahrzehnten ab und verschlimmert sich von Jahr zu Jahr. Vor 10 Jahren wurden Schulen gesschlossen und die Zahl der Ausbildungsplätze teilweise halbiert.

Die Politik hat diesen Pflegenotstand absichtlich in Kauf genommen und spart auf Kosten von Patientensicherheit und der Gesundheit der Pflegekräfte Milliarden.

 

Lasst uns alle zusammen der Politik zeigen – uns reicht's!

 

Der Streik der Berliner Kollegen soll nur der Auftakt sein für eine Welle des Protests!

 

Jetzt ist es besonders wichtig das wir alle die folgenden Aktionen der nächsten Wochen tatkräftig unterstützen! Gleich übermorgen sollt Ihr Euch wieder zeigen – bei der bundesweiten ver.di-Aktion 162.000 für 162.000!

 

Egal ob ver.di, caritas, Pflege am Boden, DBfK, oder andere – jetzt heisste es alle zusammen auf die Straßen! Immer wieder, immer lauter!

Denn die Zeit der stillen Helden ist endgültig vorbei!

 

Die Versammlung ist hiermit beendet – vielen Dank fürs Kommen!"

 

 

Pflege am Boden Freiburg

#charité

#pflegeprotest

#solidaritätmitcharite

#pflegestreik


15.06.2015

Am 22.6.2015 werden die Kollegen und Kolleginnen der Berliner #Charité in einen unbefristeten #Streik für mehr Personal und eine gesetzliche #Personalbemessung der Pflege treten. Wir von PaB unterstützen diesen Streik mit vollem Herzen und wünschen uns das noch viel mehr Pflegende in diesen, vielleicht wichtigsten Streik der #Pflege eintreten.

Um unsere Solidarität zu rufen wir am 22.06.2015 zu einen bundesweiten Flashmob auf. Einzelheiten findet Ihr auf der bundesweiten Webseite von Pflege am Boden oder auf den Web- und fb-Seiten Eurer Städteorgas.
Unsere Idee

Um 13:00 Uhr (oder wie es am besten passt) versammeln sich alle Kollegen die sich mit den Streikenden der Charité solidarisch zeigen wollen vor den Haupteingängen der Kliniken in Deutschland. 10 Minuten Krach machen (Trillerpfeifen, Trommeln, was auch immer) und Soli-Flyer (Download in Druckqualität auf der Freiburg Pflege am Boden Webseite) hochhalten. Vielleicht noch ein kleiner erklärender Redebeitrag und fertig. Viele Bilder davon auf twitter und fb (unter Hashtag #charité) und Presse verbreiten. Es wäre toll wenn ihr dabei wärt und auch mit dazu aufrufen könntet.

Denn jetzt heisst es zusammenhalten und den Druck weiter erhöhen!


19-05-2015

Weitere Pressemeldungen vom #TagderPflege in #Stuttgart:

http://www.kab-drs.de/aktionen/pflege/pflege-demo/

http://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/



13-05-2015

Am Tag der Pflege hat auch Pflege am Boden sich bei der landesweiten Aktion in Stuttgart gut positioniert. Mit ca. 450 Teilnehmern, zahlreicher Unterstützung (KAB, Diakonie, ver.di, u.a.) und lauten Worten haben wir der Politik erneut klar gemacht:
UNS REICHT'S!
Mehr Berichte auf der fb-Seite von Stuttgart-Nürtingen: https://www.facebook.com/groups/PaBStuttgartundNuertingen/894113437311889

Der SWR will in seiner Sendung "Zur Sache BW" am 21.05.2015 ebenfalls berichten.... Wir sind gespannt...


BW-weite PaB Aktion zum Tag der Pflege 2015, in Stuttgart, 450 Teilnehmer

Posted by Pflege am Boden Freiburg am Mittwoch, 13. Mai 2015


Ich bin dabei! Du auch?!

Denn der nächste Patient könntest DU sein....

04.05.2015

Aktuelles zum landesweiten Aktionstag am internationalen Tag der Pflege in Stuttgart:

 

Wir fordern gemeinsam:

Einen höheren Personalschlüssel, um PatientInnen und BewohnerInnen adäquat versorgen zu können!
Verbesserung der praktischen Pflegeausbildung, um eine zukünftige professionelle Pflege gewährleisten zu können!
Eine den Anforderungen und Kompetenzen  entsprechende Entlohnung!


Ablauf:
10:00 - 11:00 Uhr
Aufbau und Sammelphase vor dem Interimslandtag
11:00 - 11:30 Uhr
Kundgebung mit VertreterInnen aus Politik (z. B. Fr. Karin Maag MdB (CDU), Hr. Lothar Schuchmann (LAG Gesundheit und Soziales (Die Linke), u.s.w. und Pflege am Boden.
11:30 - 12:00 Uhr 
Schlossplatz, die Bolzstraße, Theodor-Heuss-Straße, Willi-Bleicher-Straße, Schellingstraße bis vor das Sozialministerium
12:00 - 12:15 Uhr  
Kundgebung mit Auszubildenden aus der Pflege
12:15 - 12:30 Uhr         
Schellingstraße, Keplerstraße, Kriegsbergstraße
12:30 - 13:30 Uhr
Gemeinsame Abschlusskundgebung mit der ver.di-Aktion  „ unsere Pause gehört uns“ am Katharinenhospital, Kriegsbergstr. 60
mit Volker Mörbe  (Ver.di)
mit Heike Baehrens MdB (SPD)

 

#tagderpflege

#aktionstagpflegeamboden

#pflegeamboden

#stuttgart


28.05.2015

Der Mut und Aktionswille der Berliner Kollegen zeigt doch: Wir müssen ALLE an einem Strang ziehen und den Druck auf die Politik weiter erhöhen, damit wir endlich eine gesetzliche Personalbemessung bekommen!

 „Im Bereich der Pflege wurde so sehr gekürzt, dass man sich Sorgen um die Patientensicherheit machen muss", sagte DBfK Nordost-Geschäftsführerin Anja Kistler am Montag in Berlin.

Da hilft nur Jammern und Stillhalten nix - auf die Straßen mit Euch und wenn es sein muss auch den politischen Streik ausweiten!

Lasst uns endlich alle ZUSAMMEN aufstehen und den Druck erhöhen!

Nur so funktioniert es in diesem System! Wenn es nicht weh tut wird keiner handeln...

Wir von Pflege am Boden wollen und werden uns weiter querlegen und nicht aufgeben bis wir endlich Taten sehen!!

Nur bin ich es bald leid das sich wieder einmal nur ein paar wenige aufraffen und Gesicht zeigen.

Klagen der Kollegen hören wir immer wieder doch ein kleines bisschen Mut (wobei bei unseren Aktionen niemand etwas zu befürchten hat!!) aufzubringen und sich an Aktionen zu beteiligen scheint echt ein Problem zu sein :( 

Wir haben es dennoch geschafft durch unsere konstanten Aktionen, auch mit wenigen Teilnehmern (!) schon einiges erreicht zu haben! 

Worauf wartet ihr also? Macht mit! Nur 10 Minuten im Monat - das geht doch immer! Hört auf zu Jammern und wehrt Euch mit uns!

Wir könnten schon viel mehr erreicht haben, wenn mehr Kollegen mitmachen würden!

AUF DIE STRAßEN MIT EUCH! Am 9.5.15 wieder und am Tag der Pflege, 12.5.!!

Wir wollen Euch ALLE sehen!


23.04.2015

Aktuelles zum landesweiten Aktionstag zum Tag der Pflege in Stuttgart, am 12. Mai 2015:


Zeitplan:

Von 10.00 Uhr-11.00 Uhr Ankommen am Schloss / Landtag
Von 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr Kundgebung Interius Landtag
Von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr laufen
Von 12.00 Uhr bis 12.15 Uhr Kundgebung Sozialministerium 
Von 12.15 Uhr bis 12.30 Uhr laufen
Von 12.30 Uhr bis 13.30 Kundgebung vor dem Katharinenhospital. Hier empfängt uns Ver.di Stuttgart.


#tagderpflege

#pflegeamboden


22.04.20115

Der SWR fragte uns erneut nach Terminen im Mai - die Redaktion plant eine Berichterstattung zum Thema Pflegenot in BW und sucht nach Städten, welche am 09.05. querliegen.... Also, auf die Straßen mit Euch! Zeigen wir dem Ländle das wir genug haben und uns querlegen!!! 

Macht mit! Sowohl am 09.05.2015 in Eurer Stadt, als auch beim landesweiten Aktionstag am 12.05. in Stuttgart!!
An alle Organisatoren: Bitte die Anmeldung Eurer Veranstaltung nicht vergessen! Entweder hier unter "Anmelden", oder über die HP von Pflege am Boden.
Nur so kann die Presse einfach und schnell sehen wo sie hin kann.


Grüße aus Freiburg, Carsten


26.03.2015

Am 17.3.2015 machte eine Delegation von Pflege am Boden Herrn Laumann klar, das es bereits 5 nach 12 ist und die Pflege endlich Handlungen braucht.

Hier ein Artikel aus dem Straubinger Tageblatt über das Gespräch in Berlin.

Wie zu erwarten war kam nicht allzuviel dabei heraus. Jedoch hat Pflege am Boden nun endgültig einen Namen in Berlin, wir sind der Bundesregierung ein fester Begriff und sie weiß das wir nicht aufhören werden bis wir Taten sehen und spüren.

Download
Pflege am Boden in Berlin
Staatssekretär Laumann empfängt Delegation von Pflege am Boden
2015-03-25_Straubinger-Tagblatt_Pflege-a
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

05.02.2015


http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Krise-am-UKSH-Es-gibt-zu-wenig-Personal


Auch das Personalmangel zu einer vermehrten Ausbreitung von nosokomialen Infektionen - wie z.B. die Ausbreitung von MRA-Keimen - verantwortlich ist, ist keine Neuigkeit. Die Politik kennt alle Fakten und Studien, sowie die erforderlichen Gegenmaßnahmen! Und das seit Jarhzehnten!
Wer also ist Schuld am Tod von jährlich ca. 30.000 Menschen die, durch im Krankenhaus erworbene Infektionen, sterben? Pflegekräfte? Ärzte? Nein - die von uns gewählten (!) Politiker, welche es nicht auf die Reihe bekommen endlich einen verbindlichen, der demografischen Entwicklung ausreichend angepassten und gesetzlichen Personalschlüssel ins Leben zu rufen und entgegen aller Lobbyisten, die dagegen sprechen, auch durchzusetzen!
Polikier töten unsere Patienten durch Nicht-Handeln. Das könnte man auch als unterlassene Hilfeleistung definieren.... und die ist strafbar! ...

#personalmangel

#pflegenotstand

#mra

#pflege


27.01.2015

Einige Städte wurden hinzugefügt, Daten aktualisiert.

Außerdem findet Ihr jetzt unter "Anmeldung" die Möglichkeit Eure PaB-Aktion für Eure Stadt gleich hier anmelden zu können, damit die Daten in der Städteliste aufgenommen werden können. (Dies ersetzt nicht die Anmeldung beim Ordnungsamt oder der Polizei!)


14.01.2015

Der landesweite Aktionstag zum Tag der Pflege in Stuttgart steht jetzt fest.
Die ersten Termine für Veranstaltungen in BW im Februar sind eingetragen - weitere werden folgen...


02.12.2014

Auch BW sollte sich endlich auf den Weg zur #Pflegekammer machen! Helft mit, unterzeichnet und teilt was das Zeug hält! 


https://www.openpetition.de/petition/online/selbstverwaltung-der-pflege-die-errichtung-einer-pflegekammer-in-baden-wuerttemberg


25.11.2014

Die Planungen zum landesweiten Aktionstag am 12.05.2015 (Tag der Pflege) laufen auf Hochtouren.
Vorgesehen ist eine große Demo am Stuttgarter Landtag, zusammen mit möglichst vielen Organisationen, welche dieselben Ziele verfolgen.
Wir werden Euch weiter unterrichten wenn es Neuigkeiten gibt.

Aber freihalten solltet Ihr Euch den Tag auf alle Fälle schon einmal! 

#tagderpflege

#pflegenotstand

#pflegeprotest

#landtag

#stuttgart

#pflegeamboden


24.11.2014

Endlich ist es soweit - die Landesseite Pflege am Boden BW geht online!

In den nächsten Tagen wird noch einiges an Inhalten dazu kommen - Wiederkommen lohnt sich! :)

Zur besseren Vernetzung von Pflege am Boden in BW und zur besseren Übersicht wo in Deiner Nähe Du Dich beteiligen kannst oder wo Du vielleicht selber noch eine Aktion organisieren kannst!
Wir freuen uns auf Deine Fragen, Feedback und Teilnahme!